VerVieVas & die Medizin

Zurück zur Übersicht
Tana on 21. Mai 2013

Was haben animierte Erklärvideos mit Medizin zu tun? Als uns Dr. Martin Bodingbauer von der Medizinischen Fakultät Wien kontaktierte, erschloss sich für VerVieVas ein neues Themengebiet:

Das Video sollte für Dr. Bodingbauers Vortrag am Krebstag 2013 zum Thema Darmkrebs und Lebermetastasen produziert werden. Erstmals erklärten wir komplexe medizinische Zusammenhänge – und das zu einem sehr sensiblen Bereich der Medizin.

Medizinische Vorträge zu gestalten wird nicht evaluiert und die Vortragenden erhalten oft kein substantielles Feedback. Die Vorträge gehen meist am Publikum vorbei, die meisten (vor allem Laien) schalten nach 2 Minuten ab.

so Bodingbauer.

Die Lösung: Ein Erklärungsvideo von VerVieVas. Die Zuschauer werden Schritt für Schritt an Hand einfach gezeichneter Zellen und durch Handgesten gesteuerte Animation über die Entstehung sowie die Ursachen von Tumoren und Metastasen aufgeklärt.

Die Reaktionen auf das VerVieVas Video waren sehr positiv und die Methode ist laut Dr. Bodingbauer “der sinnvollere Weg medizinisches Wissen zu transportieren”. Überzeugen auch Sie sich von unserem Video zum Thema Krebs!

Schon vor einiger Zeit produzierte VerVieVas ein Video für den medizinischen Bereich- um genauer zu sein- für eine App für Schmerzpatienten. Wie sinnvoll so eine Anwendung sein kann beweist unser Schweizer Kunde Sanovation mit „Catch my Pain“.
Die App hilf Schmerzpatienten ihre Schmerzen zu dokumentieren. Der Arzt bekommt so einen kompletteren Überblick und kann die Therapie optimieren.

Wie mit der App neue Erkenntnisse in der Schmerzmedizin gewonnen werden und wie sie Schmerzpatienten genau hilft? Lassen Sie es sich erklären!

Jetzt mitreden & Kommentar posten!