Grown-Up fast: VerVieVas Alps

News aus unserer Alpen-Schmiede: Viel hat sich im letzten Jahr getan, seit wir unsere Kollegen gen Westen entsandt haben. VerVieVas Alps war geboren und entwickelt sich nun prächtig. Nun haben wir Standorte in Wattens und Bozen, wo sich unsere Kollegen Hans und Julia für Erklärprojekte unserer west-österreichischen und Südtiroler Kunden einsetzen.

Storytelling als Grundsatz

Sobald Sie ein Video spannend finden, liegt es am Aufbau der Story, die der Visualisierung zugrunde liegt. Um Inhalte klar und deutlich kommunizieren, muss man verstehen, wie man die Geschichte richtig erzählt. Je komplexer das Thema, desto erfolgreicher wirken die Storytelling Techniken. Und – wenns um Storytelling geht, sind wir bekanntlich sofort am Start!

Ideenreichtum überzeugt

Wir behaupten, wir haben eine Menge davon, die nur darauf wartet, von Ihnen entfesselt zu werden. Viele Unternehmen mit komplexen Sachverhalten setzen nun auf die Erklärpower und Kreativität unserer 35 Köpfe. VerVieVas Alps konnte im letzten Jahr eine Vielzahl an renommierten Unternehmen und Organisationen, wie die Autonome Provinz Bozen, die Handelskammer Bozen, die Tiroler Unternehmen Derfeser und hollu sowie die Hefel Wohnbau aus Vorarlberg – um nur einige zu nennen – für uns gewinnen. Und Innovationen gibt es obendrauf: Zwei von drei der innovativsten Unternehmen Tirols dürfen wir zu unseren Kunden zählen: Greenstorm und Single Use Support vertrauen uns ihre Inhalte an.

Kundenglück im Fokus

Unsere Produkte sind immer das Ergebnis einer gemeinsamen Reise, denn für uns ist Ihr Thema der Star. Wir begleiten, fördern und entdecken mit dem Kunden gemeinsam die Key-Values und Messages und verpacken sie in erfolgreiche Kommunikationsformen. Das macht uns zu einem “Enabler” und einem Sparring-Partner, wenn es um Prozesse und Kommunikation geht. Denn jedes Video geht für jeden Kanal ein bisschen anders.

Und zum Schluss noch etwas Cooles: Graffiti Recording

Uns kam eine Anfrage unter, die wir sofort in die Tat umsetzen wollten. Denn wir denken gerne auch abseits der gewohnten und bewährten Wege. Die Wände des “Raum ohne Namen” im Museum Wattens sollten mit der Vision Wattens inhaltlich und grafisch gestaltet werden. Gesagt, getan! Da lacht das Kreativherz.

Sie haben auch ein Thema für VerVieVas Alps?
Einfach auf der Homepage vorbeischauen oder eine Nachricht schicken an [email protected]

Jetzt mitreden & Kommentar posten!