VerVieVas Video SEO Guide II

Zurück zur Übersicht
Tana on 29. Januar 2014

Im ersten Teil des VerVieVas Video SEO Guides drehte sich alles um Content, Keywords und Klickrates. Diesmal gehen wir auf die Details für optimale Metadaten ein!

Schwerpunkt: Metadaten

Ein Video alleine, also ohne Beschreibung, Titel oder Tags kann von Google und anderen Suchmaschinen nicht gelesen – ergo: nicht gelistet – werden. Aus diesem Grund ist es für YouTuber die echten Nutzen aus Ihren Videos ziehen wollen unerlässlich dem Video “lesbare Inhalte” – Metadaten – zu geben.

Titel 
Grundsätzlich gilt für den Videotitel die Faustregel “Keywords – Interesse wecken – Branding”. Also z.B.: Video SEO – How to rank your videos – by SEOProf.

Beschreibung
Videobeschreibungen bei YouTube können viel länger ausfallen als bei anderen Suchmaschinen.Das ermöglicht es, relevante Informationen zum Video und Ihrem Unternehmen sowie Links – sowohl für die Suchmaschine als auch den User – bekannt zu geben!Ähnlich wie beim Video-Titel gilt auch hier die Regel: Keywords am Anfang!

Tags & Kategorien
Der Unterschied? Kategorien ordnen Ihr Video einem bestimmten Genre zu. Tags hingegen beschreiben in einem Wort um was es in Ihrem Video geht. Taggen Sie auch immer Ihren Firmen- oder Markennamen in verschiedenen Varianten! Unser VerVieVas-Video könnte beispielsweise mit den Tags “explainer video”, “erklärvideo”, “VerVieVas” und “VVV” getagged sein.

Fazit

Video SEO und Suchmaschinen-Optimierung im Allgemeinen sind spannende Themen, jedoch dürfen Sie bei der Anwendung eines nie vergessen: Sowohl Ihr Video- als auch Ihr Nicht-Video-Content soll schlussendlich den User ansprechen und nicht Google! Finden Sie ein gesundes Mittelmaß und opfern Sie hin und wieder ruhig ein wenig SEO-Potenzial um für Kunden und Interessenten glaubwürdig zu bleiben!

Jetzt mitreden & Kommentar posten!