Zeitreise: Online Video

Zurück zur Übersicht
Tana on 07. Februar 2014

Online auf ein Video zu stoßen ist heutzutage ungefähr so außergewöhnlich wie einen Internetanschluss zu besitzen. Vor weniger als 10 Jahren sah das aber noch ganz anders aus!

Die Zeit vor YouTube

Sir Tim Berners Lee erschuf 1990 mit dem ersten Web-Server, Browser und Webseiten das Internet wie wir es heute kennen. Die Möglichkeit Text- und später auch Bildelemente im World Wide Web verfügbar zu machen war unglaublich aufregend (und aufwändig).

Doch nur ein Jahr später (1991) war schon die erste Webcam der Welt online: Sie war auf eine Kaffeemaschine in der Universität Cambdridge ausgerichtet und sollte den Mitarbeitern den aktuellen Kaffeestand anzeigen um ihnen den unnötigen Wegzu einer vielleicht leeren Kaffeekanne zu ersparen!

Bald darauf wurde das Online Video aber auch “sinnvoll” eingesetzt und ab Mitte der 90er Jahre boomte dann das Streaming-Geschäft und bis zur Jahrtausendwende wurden unzählige Streaming-Player – unter anderem – von Microsoft und Apple entwickelt. 1999 dann das erste Streaming-Großereignis: Das NetAid Konzert sollte zusätzlich zur Fernsehübertragung auch live im Internet zu verfolgen sein. Das RealMedia-Format sorgte aber für Verärgerung unter den Usern weltweit! Die enttäuschende Qualität zeigte, dass Streaming noch in den Kinderschuhen steckte. Erst im Jahr 2002 wurde es durch die fast flächendeckende Verbreitung von Adobe Flash den Usern ermöglicht – ohne zusätzliche Downloads von AddOns oder PlugIns – einfach, schnell und in guter Qualität Videos online anzusehen.

Die Geburtstunde von YouTube

Wir schreiben den 23. April 2005. Ein Mann besucht den Zoo in San Diego. Vor dem Elefantengehege kommt ihm die Idee seines Lebens: Er macht ein Video von sich und veröffentlicht es auf der ersten Online Video Plattform: YouTube. Welche Welle der Begeisterung Yakov Lapitsky mit diesem ersten YouTube-Video lostrat, dürfte ihm wohl erst bewusst geworden sein, als der Hype um lustige Katzen- und Failvideos (ja, das waren seinerzeit die beliebtesten) sowie Musikvideos auf YouTube in aller Munde war.

Der Siegeszug des Videoportals blieb von Google nicht unbemerkt – so wurde kurzer Hand im Jahr 2006 beschlossen, YouTube um sage und schreibe 1,65 Milliarden US-Dollar zu kaufen.

Online Video wird zum Massenmedium des 21. Jahrhunderts

Spätestens ab diesem Zeitpunkt ließ sich das Online Video nicht mehr aus dem Web-Alltag wegdenken! Und mit dem Markteintritt von Smartphones mit nativer Video-Capability (allen voran das iPhone 3GS) schossen die Video-Uploads noch weiter in die Höhe

Ganjam Style

Das most-watched YouTube Video – und Online Video überhaupt – hat übrigens weit über 1 Milliarde Views! Um genau zu sein: Das Video wurde 1.898.629.278 mal aufgerufen! Wer den Rekord aufgestellt hat? Nun, Sie kennen ihn bestimmt.

YouTube blieb natürlich nicht lange alleine, denn Videoportale sprießen – auch heute noch – wie Unkraut aus dem Boden: Vimeo, Wistia, Vidyard, Netflix, Hulu, Vine, Clipfish, und VIELE mehr.

Fazit: Was mit einer Kaffeekanne vor 13 Jahren anfing, ist heute eine Multimilliarden-Dollar-Industrie!

Jetzt mitreden & Kommentar posten!